Kinder- und Jugendbuchautorin

Elisabeth Etz

Jugendbuchautorin Elisabeth Etz: „Das Lesen habe ich schon als Kind geliebt. Jetzt begeistert mich das Schreiben – besonders von Jugendbüchern!“

Elisabeth Etz bei Buch Wien

Wer ich bin und was ich so tu

Ich bin die Jugendbuchautorin Elisabeth Etz. Die Lust zum Lesen hat mich schon als Kind gepackt und bis jetzt noch nicht losgelassen. Irgendwann begann die Sache mit dem Schreiben. 2004 habe ich meinen ersten Text bei einem Wettbewerb eingereicht. Und seitdem habe ich zahlreiche Bilder-, Kinder- und Jugendbücher zu den verschiedensten Themen verfasst. Manchmal alleine, manchmal mit anderen Autor*innen. Es macht mir auf jeden Fall ganz viel Freude.

Mit meinen Büchern darf ich in verschiedene Schulen reisen und Schüler*innen mit Lesungen und Workshops zu Literatur begeistern. Besonders spannend finde ich alle Themen, die mit dem Zusammenleben unterschiedlicher Jugendlicher zu tun haben. Zudem beschäftigt mich auch Diversität im Schulalltag in meinen Büchern.

Du möchtest mehr über mich erfahren?

Bücher von Jugendbuchautorin Elisabeth Etz

Meine Jugendbücher

Mein erstes Jugendbuch „Vorurteile, oder was?“ schrieb ich 2008 über Stereotype. Um Social Media und Freundschaft geht es in „Status: Karibik“ und um Annas 7-Punkte-Plan an Silvester dreht sich die Welt in „Alles nach Plan“. 2018 erschien das Buch „Nach vorn“ in dem ihr mehr über Helene erfahrt, die Krebs überstanden hat. In meinem aktuellen Buch wird Jakob beim Couchsurfen zum schottischen Touristen Jeremy: „Morgen ist woanders“.

Meine Erfahrungen auf der Bühne

Ich wurde schon sehr oft ausgezeichnet, z. B. mit dem Kinder- und Jugendliteraturpreis des Landes Steiermark im Jahre 2016 für das Manuskript „Morgen ist woanders“ (Foto links) oder mit dem Kranichsteiner Jugendliteraturpreis des deutschen Literaturfonds (Foto in der Mitte) auch im Jahre 2016.

DIXI Kinderliteraturpreis und Mira Lobe Stipendium

Im Jahre 2004 bekam ich für den Text zum Kinderbuch „Das Liebhabe-Monster“ den DIXI Kinderliteraturpreis.  Da war mir klar, dass ich auch für die Öffentlichkeit schreiben kann. Zwei Jahre später durfte ich am Förderprogramm des Instituts für Kinder- und Jugendliteratur schreibzeit teilnehmen. Vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur erhielt ich ganze vier Mal ein 6-monatiges Mira Lobe Stipendium (2007, 2009, 2010 und 2019) für unterschiedliche Manuskripte. Mein Jugendbuch „Vorurteile, oder was?“ wurde in die Kollektion des Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreises 2009 aufgenommen.

Jugendbuchautorin Elisabeth Etz gewinnt 3. Platz bei FM4 Wortlaut

2016 gewann ich für meine Kurzgeschichte „Nach Vorn“ beim Kurzgeschichtenwettbewerb von FM4 Wortlaut den dritten Platz und entwickelte dann aus meiner Kurzgeschichte ein Buch mit demselben Namen.

Eine kleine Auswahl an Rezensionen

Meine Lesungen und Workshops

Mich kontaktieren

Diese Website verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf die Website zu analysieren.